Plakat_Jugendplatz_Contest

Publiziert am von Mobile Jugendarbeit | Hinterlasse einen Kommentar

Für Alle Interessierten beziehungsweise für Alle die am Donnerstag, den 14.07.2016 am Skateworkshop mitmachen wollen im Folgenden die Teilnahmebedingungen:

Teilnahmebedingungen für die Teilnahme am Skateworkshop
Zusätzlich noch eine wichtige Info: Bitte beim Anmeldeformular unbedingt eine Telefonnummer mit angeben!!

Publiziert am von Mobile Jugendarbeit | Hinterlasse einen Kommentar

Plakat_Jugendplatz_Workshop Seite_2_Skateworkshop_2016

Publiziert am von Mobile Jugendarbeit | Hinterlasse einen Kommentar

Plakat_Jugendplatz_Daten

Publiziert am von Mobile Jugendarbeit | Hinterlasse einen Kommentar

Support each other – Unterstützt euch gegenseitig!

 

Das war das Motto, das Elisabeth Mayr und Patrick Glas von der Mobilen Jugendarbeit Isny bei den 7. Klassen der Werkrealschule ausgegeben hatten. An einem gemeinsamen Projekttag hatten Patrick und Elisabeth einen Niedrigseilparcours im Wald aufgebaut. Die Aufgabe bestand darin, von einem festgelegten Punkt über drei Slacklines mit steigendem Schwierigkeitsgrad zu einem Ziel zu gelangen. Schnell merkten die Schüler, dass es ohne gegenseitige Unterstützung nicht geht. Über Klassengrenzen hinweg, egal ob Junge oder Mädchen – alle halfen sich gegenseitig um die gestellte Herausforderung zu meistern. Groß war dann auch der Jubel, als auch der letzte Schüler alle drei Lines geschafft und die ganze Gruppe das Ziel erreicht hatte.

Nach dieser Aktion hatte man sich die Bratwurst am Lagerfeuer als Abschluss dann auch redlich verdient.

Vielen Dank an Patrick, Elisabeth und Schulsozialarbeiterin Anna Erhard.

 

Weitere Bilder unter “Einblicke”.

 

 

Quelle: http://www.hs-isny.de/index.php/klassenaktionen/42-stuetzen-und-unterstuetzen-aktionstag-niedrigseilparcours

Publiziert am von Mobile Jugendarbeit | Hinterlasse einen Kommentar

Für Alle Interessierten beziehungsweise für Alle die am Samstag am Skateworkshop mitmachen wollen im Folgenden die Teilnahmebedingungen:

Teilnahmebedingungen für die Teilnahme am Skateworkshop
Zusätzlich noch eine wichtige Info: Bitte beim Anmeldeformular unbedingt eine Telefonnummer mit angeben!!

Publiziert am von Mobile Jugendarbeit | Hinterlasse einen Kommentar

Skateworkshop_Flyer_finalSkateworkshop_Flyer_Seite_2_final

Publiziert am von Mobile Jugendarbeit | Hinterlasse einen Kommentar
LOKALES

Graffitikunstwerk greift Flüchtlingsthema auf

Von Jugendlichen gestaltetes Kunstwerk schmückt wieder die südliche Altstadt – Teil des Schmalzmarktfests am kommenden Samstag

Das Graffitikunstwerk schmückt das Kurringereck.

Das Graffitikunstwerk schmückt das Kurringereck. (Foto:Mobile Jugendarbeit)
Isny mp Das zu „Isny macht blau“ in der südlichen Altstadt installierte Graffitikunstwerk ist pünktlich zum Schmalzmarktfest wieder angebracht. Zwischenzeitlich waren die großen Tücher wegen zu starker Winde abgehängt worden.In einem siebentägigen Workshop war im Vorfeld zu „Isny macht blau“ im Garten der Alten Gerbe ein großes Graffiti-Kunstwerk entstanden. In Kooperation mit Patrick Glas, Elisabeth Mayr (Team Jugendarbeit), Ann-Katrin Lenke (Kunstlehrerin Gymnasium), Karin Konrad (Bürofür Kultur) und Katrin Mechler (Stadtmarketing) schafften Jugendliche – unterstützt von dem Graffitikünstler Robert Wilhelm (http://smurfnobs.com; anm. Admin) – ein Graffiti-Kunstwerk für das Kurringereck im Sanierungsgebiet südliche Altstadt.„Wir wollten ein aktuelles, momentan heiß diskutiertes Thema aufgreifen“, erzählt Anna Göppel, „das haben wir dann auch bildlich genauso umgesetzt. Alles zu dem Thema spiegelt sich in irgendeiner Form in unseren Bildern wider. Wir wollten zeigen, dass auch wir uns Gedanken darüber machen“.Dem Kunstwerk wurde der Titel „Raum schaffen“ gegeben. „Aus meiner Sicht ist Raum schaffen eine Art des Freiräumelassens“, erklärt Niklas Diet, „also im zeitlichen und räumlichen Sinne Orte zu haben, an denen man dem Alltag entfliehen kann“. Die Betrachter sollten seiner Meinung nach in dem Gesamtkunstwerk sehen, dass speziell für ihn Musik Freiheit bedeutet „und wie ich mir für viele Leute einen Freiraum vorstellen könnte – also einen Platz zum Loslassen von gesellschaftlichen Normen“.Magdalena Warner ging es in dem Projekt darum, „seinen Gedanken, Gefühlen und kreativen Einfällen grenzenlos freien Lauf zu lassen und sich künstlerisch auszudrücken. Außerdem ging es auch darum, neue Jugendliche kennenzulernen und mit ihnen gemeinsam als Gruppe zusammenzuarbeiten“.

Während des Schmalzmarktfests am kommenden Samstag wird unter den Arkaden vor der Bücherei ein Film zu dem Graffitiprojekt zu sehen sein.

Publiziert am von Mobile Jugendarbeit | Hinterlasse einen Kommentar

Und hier noch das Video zum Graffitiworkshop:

Vielen Dank an alle Jugendlichen und natürlich ein fettes Dankeschön an Robert :-)

 

Publiziert am von Mobile Jugendarbeit | Hinterlasse einen Kommentar
LOKALES

Idee, Interesse und Kreativität

Graffiti

Jugendliche gestalten Graffiti-Kunstwerk „Raum schaffen“

Isny sz In einem siebentägigen Graffitiworkshop ist im Vorfeld zu Isny macht blau im Garten der Alten Gerbe ein großes Graffiti-Kunstwerk entstanden.In Kooperation mit Patrick Glas, Elisabeth Mayr (Team Jugendarbeit), Ann-Katrin Lenke (Kunstlehrerin Gymnasium), Karin Konrad (Büro für Kultur) und Katrin Mechler (Stadtmarketing Isny) schafften Jugendliche – unterstützt von dem Graffitikünstler Robert Wilhelm – ein Graffiti-Kunstwerk für das Kurringer-Eck im Sanierungsgebiet südliche Altstadt.
Ziel von Seiten des Team Jugendarbeit war es, mit dem Workshop einem sozialpolitischen, pädagogischen und soziokulturellen Auftrag gerecht zu werden, sowie dem eigenen Anspruch, Kinder- und Jugendarbeit als einen Teilbereich der professionellen Sozialen Arbeit mit einem sozialräumlichen Bezug zu verstehen. Somit boten sie den Jugendlichen eine Lern- und Erfahrungswelt, die sie sonst nicht unbedingt vorfinden, heißt es in einer Mitteilung. Im Mittelpunkt des Projektes stand das, was Jugendliche beschäftigt: ihre Ideen, ihre Träume, ihre Fähigkeiten, ihre Sorgen und der Wunsch, aktiv zu werden. Das Projekt bot einen offenen und gestaltbaren Raum, in dem die Jugendlichen ihre Ideen umsetzen, ihre Fähigkeiten erkennen und erproben und sich selber als wirksam erfahren konnten. 

Etwa 14 Jugendliche nehmen teil

Etwa 14 Jugendliche zwischen 14und 18 Jahren nahmen in den Ferien freiwillig an diesem Graffitiprojekt teil, um sich mit ihrer Stadt und ihrer Lebenswelt künstlerisch auseinanderzusetzen, heißt es weiter. Es bot neben dem Anspruch, Graffiti als erstzunehmende Kunstform wahrzunehmen, vor allem die Möglichkeit, Jugendliche mit ihren Interessen, Ideen und ihrer Kreativität in den Fokus des Betrachters zu rücken.In einem intensiven und kreativen Prozess, setzten die Teilnehmer ihre Ideen in einer Skizze um, die sie dann auf die große Leinwand übertrugen. Herauskam ein Gesamtkunstewerk mit dem Titel „Raum schaffen“.

 

Publiziert am von Mobile Jugendarbeit | Hinterlasse einen Kommentar

An alle Fußballbegeisterten:

Fußballturnier_18.04.2015

Publiziert am von Mobile Jugendarbeit | Hinterlasse einen Kommentar

Nun ist es soweit: Das Shout! Jugendmagazin Isny 2015 I ist raus.

Ab sofort zum genießen und inspirieren lassen u.a. hier erhältlich:

Alte Gerbe, Wächterhaus, Juze GoIn, an den Schulen, im Rathaus, der Stadtbücherei, dem Kulturbüro und an diversen Lokalitäten und Arztpraxen in Isny sowie im Juze in Wangen und Leutkirch……

shout!

 

shout!_Inhaltsverz

 

shout!_Inhaltsverz_2

 

shout!_Vorwort

 

Publiziert am von Mobile Jugendarbeit | Hinterlasse einen Kommentar